Dr. Olaf Thomsen
← Zurück
Mal hart mal zart
Leib und Seele der Prostitution in Geschichte und Weltliteratur
Eine Lesung von Dr. Olaf Thomsen

Eine römische Kaiserin, die mit einer Prostituierten eine Nacht lang wetteifert, wer die meisten Männer befriedigt. Frauen aus dem Alten Babylon, die sich einmal in ihrem Leben einem Fremden überlassen müssen. Wandbilder in ägyptischen Tempeln mit höchst schlüpfrigen Darstellungen. Die Frau des Athener Herrschers Perikles, die selbst eine Hetäre war. Intrigen in Harems um die Gunst des Mächtigen. Tavernen, die allmählich zu Bordellen werden. Große Kurtisanen und befreite Sexualität mit gut betuchter Kundschaft.

Das älteste Gewerbe der Welt hat auch eine eigene Weltliteratur hervorgebracht. Von den erregenden Schauplätzen und ihren Hauptfiguren erzählt die Lesung: von verzweifelten Leidenschaften, höchster Lust und Hingabe, von Tränen und Gewalt, kuriosen Bräuchen, Scham und Schamlosigkeit – eben mal hart und mal zart und immer mit viel Leib und Seele.

Darüber hinaus präsentiert Dr. Thomsen auf der Veranstaltung viele Bücher zum Thema zum fröhlichen Blättern und In-die-Hand-Nehmen für das interessierte Publikum.

Dr. Olaf Thomsen ist freier Autor. Schwerpunkt seiner zahlreichen Arbeiten ist die Kulturgeschichte.