Dr. Olaf Thomsen


Die Lesung mit dem Bügelbrett
1000 Jahre deutscher Alltag
Eine lebenslustige Lesung



Dr. Olaf Thomsen präsentiert vergnügliche Berichte und überraschende Dokumente zu 1000 Jahren Alltag in Deutschland: über alte Bekleidungsvorschriften, fast vergangene Berufe, über Handwerkerstand und Handel, Geld, Armut und Reichtum, Geburt, Krankheit und Tod, Ehegebräuche und das Zusammenleben in Dorf und Stadt.

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.
 




Kinder der Ewigkeit
Berühmte Liebespaare



Orpheus und Eurydike, Perikles und Aspasia, Romeo und Julia, John Lennon und Yoko Ono – die Kunde von berühmten Liebespaaren bewegte nicht nur die Herzen der Menschen, sondern war oft auch die Vorlage für große Werke in Literatur, bildender Kunst oder Film.

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.
 




Buchskorpione, Leseratten, Nackenbeißer
Das wandernde Museum zur Buchgeschichte
Eine Lesung von Dr. Olaf Thomsen mit vielen originalen Exponaten



Papyrus aus Ägypten, Amate-Papier (gehämmerte Baumrinde) der Maya, ein Buch aus Kaffeepflanzen aus Costa Rica, Bananenpapier aus Afrika, 200 Jahre alte Bücher, deren Papier noch aus Lumpen gemacht wurde, und viele interessante Exponate mehr präsentiert Dr. Thomsen – und er gibt all diese Dinge dem Publikum in die Hand!

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.
 




Schulzucht für die Untertanen
Eine Schulstunde im Jahre 1900
am Originalschauplatz der Alten Schule Ribbeck



Eine fröhlich-unterhaltsame Zeitreise versetzt Sie in die preußische Schule und verwandelt Sie postwendend in eine Schulklasse von vor hundert Jahren!
Sitzen Sie gerade und halten Sie die Füße parallel. Schauen Sie Ihrem Lehrer fest ins Auge. Lotrecht und straffgespannt bekehrt er Sie kurzerhand zu stilgetreuen preußischen Untertanen.

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.
 




„Des geschaukelten Bettes lieblicher knarrender Ton“
Goethe und die Welt der Frauen
Eine fröhliche Spurensuche



Hat er oder hat er nicht? Die Goethe-Forschung hat sich intensiv darum bemüht, Licht in die Liebschaften Goethes zu bringen. Viele süße Geheimnisse des Olympiers wurden gelüftet, teils überraschende Einsichten und Vermutungen geäußert. All dem widmet sich die Lesung. Anlass dafür ist der 250. Geburtstag von Goethes Frau Christiane.

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.
 




Die großen Unbekannten
Geniale Frauen aus dem Hintergrund der Weltgeschichte



Erfinderinnen, Philosophinnen oder Komponistinnen scheint es nicht oder nur selten in der Geschichte gegeben zu haben. Aber dieser Eindruck täuscht.
Warum aber ist Nannerl Mozart nicht so berühmt geworden wie ihr Bruder? Wie erfand Melitta Bentz den Kaffeefilter? Worüber philosophierte Marie Le Jars de Gournay?

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.
 




Typisch deutsch
Gipfelpunkte und Jammertäler unseres Gemüts



Auf der Suche nach dem Deutschen präsentiert Dr. phil. Olaf Thomsen viele seiner kraftvollen Wortführer: Dichter und Philosophen, Politiker, Geschichtsschreiber und Essayisten, Psychologen und Mentalitätenforscher, Kleriker und Naturwissenschaftler, Künstler und Satiriker, soziologische Untersuchungen und aktuelle Zeitungsumfragen.

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.
 




Knigge & Co.
Eine Kulturgeschichte des guten Benehmens



Von Erziehungsbüchern aus dem Alten Ägypten über Waschgewohnheiten der Römer, vom mittelalterlichen Gelage bis zum Knigge für die postmoderne Generation – über 5.000 Jahre Lebenskultur reicht der Bogen, den Olaf Thomsen, selbst ein passionierter Sammler von Benimm-Büchern, beschreibt.

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.
 




Wälder, Zwerge, Dornenhecken
Die Märchenwelten der Brüder Grimm



Vor genau 200 Jahren waren die Brüder Grimm mit der Herausgabe der „Kinder- und Hausmärchen” befasst – sie gehören bis heute zu den Weltbestsellern.
Märchen-Fans aus aller Welt pilgern heute dorthin, wo sie die originalen Vorbilder der Märchen und ihrer Gestalten vermuten. Auch für die Zwerge scheint es reale historische Vorbilder gegeben zu haben.

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.
 




In 90 Minuten um die Erde
Die Weltgeschichte des Reisens in Berichten und Briefen



Reiseberichte, Reisebriefe, Reiseführer haben eine eigene Literatur geschaffen und füllen ganze Bibliotheken. Von ihren aufregenden Erlebnissen und Berichten aus ferner und naher Welt erzählt Dr. Olaf Thomsen, selbst Autor eines Reiseführers und eifriger Sammler von Reiseliteratur.

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.
 




Giacomo Casanova (1725 – 1798)
Ein mannhaftes Stück Kulturgeschichte



Casanovas Schilderungen seines außerordentlich bewegten Lebens – vor allem die zahlreichen Liebschaften – machten ihn weltberühmt und zum Inbegriff des notorischen Verführers.
Der Salonlöwe und Abenteurer war aber auch Geistlicher und inhaftierter Krimineller, Orchestergeiger und Theatermann, Angeklagter der Inquisition und ihr Spitzel.

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.
 




Mal hart mal zart
Leib und Seele der Prostitution in Geschichte und Weltliteratur



Das älteste Gewerbe der Welt hat eine eigene Weltliteratur hervorgebracht. Von den erregenden Schauplätzen und ihren Hauptfiguren erzählt die Lesung: von verzweifelten Leidenschaften, höchster Lust und Hingabe, von Tränen und Gewalt, kuriosen Bräuchen, Scham und Schamlosigkeit – eben mal hart und mal zart und immer mit viel Leib und Seele.

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.
 




Weltuntergänge
Visionen und echte Abgründe



Weltuntergänge scheint es schon so lange zu geben, seit es unsere Welt gibt. Ab und an wurden sie sogar bis auf den Tag genau ausgerechnet – inklusive klarer Voraussagen von verheerenden Erdbeben und Stürmen, Fluten, Krankheiten, Hungersnöten und Dämonen. Diesen Weltuntergängen und den Menschen, die sie voraussagten, widmet sich Dr. Olaf Thomsen ausführlich.

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.
 




Die letzten Weisen
Die Botschaften der Bäume



Die Lesung berichtet vom Zauber der Bäume: von „Elfenlöchern“ bis zu „Schicksalsbäumen“, vom Ginkgo, dem „Baum des Jahrtausends", bis zur Buche, der Göttin Freyja gewidmet, von der Eiche, vergeben an Zeus und Jupiter, bis zum Apfelbaum, dessen Früchte für ewige Jugend stehen.

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.
 




Dramen der Hinterlist
Die Geschichte der Intrige



Die Lesung präsentiert frappierende Beispiele von Hinterlist, Täuschung und Denunziation aus Religion, Geschichte, Politik und Literatur, zitiert den wissenschaftlichen Disput über die Muster intriganter Planspiele und spannt den Bogen bis zur soziologischen Untersuchung von Arschkriecherei und Denunziation.

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.
 




Die Beichte des Vollkommenen
Leben und Werk von Oscar Wilde



„Verstanden zu werden bedeutet heutzutage, ertappt zu sein.“ Die Bonmots von Oscar Wilde (1854 bis 1900) füllen ganze Bände. Der unermüdliche Schöpfer brillanter Erzählungen und Romane, Essays und gefeierter Bühnenstücke soll im Gespräch noch unterhaltsamer gewesen sein als in seinen Werken. Oscar Wilde gilt als der Verfasser des längsten Liebesbriefes der Welt. Im Jahr 2014 begehen wir seinen 160. Geburtstag.

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.
 




Von der Sehnsucht nach dem Absoluten
Zu Leben und Werk von Honoré de Balzac



Vollbracht mit bis zu 60 Tassen Kaffee täglich – die rund 90 Romane und Erzählungen der „Menschlichen Komödie” von Honoré de Balzac (1799-1850) gehören zu den großartigsten Leistungen der Weltliteratur.

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.
 




Glenn Gould
Die Gunst der Fuge



In einem sehr schönen Bildband über Glenn Gould (1932 – 1982) wird der große Pianist des 20. Jahrhunderts einem „hochkomplexen psychologischen Krankheitsbild” (Attila Csampai) zugeordnet, dessen „krankhafte Egozentrik, Beherrsch- und Kontrollsucht” er in seiner Musik öffentlich oder ganz im Verborgenen ungefährdet hinüberretten konnte.

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.
 




Eine philosophische Lesung
zu Georg Wilhelm Friedrich Hegel



Hegels Philosophie gilt als trocken, lebensfern, humorlos und verwinkelt. Die Lesung aber belegt: In Hegels Werk verstecken sich höchst unterhaltsame Kleinodien. Was er über die Deutschen, den Menschen oder die Liebe zu sagen hat, trifft schlicht den Kern der Sache.

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.